Schulfest am Sonnabend ab 15:00 mit den Steamrollers und anderen Bands

Am Samstag, den 17. Juni 2017 findet in Echem ab 15:00 Uhr das Fest für die Schule statt. Die Grundschule in Echem ist vor einigen Wochen niedergebrannt. „Und jetzt ein Schulfest?“ wird sich so mancher fragen.
Die Echemer Dorfgemeinschaft hat genau das auf die Beine gestellt. Organisator Bernd Backhaus vom FC Echem: „Nachdem der erste Schock überwunden war, hatten wir alle das Bedürfnis, etwas für die Schule und den Wiederaufbau zu tun.“
Ein Planungskomitee bestehend aus Privatleuten und Vertreterinnen und Vertretern fast aller Echemer Vereine und weiterer Organisationen haben in Windeseile ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt: Die Dorfstraße wird gesperrt und das Fest erstreckt sich vom Feuergerätehaus bis Klärchens Scheune. Das Musikprogramm ist erstklassig.
Am Nachmittag gibt es Spiele für die Kleinen: T-Shirt-Bemalung/-Bedruckung, Wurfgleiterbau und evtl. Wettbewerb, Modelleisenbahn, Spiele und Torwandschießen. Es wird auch eine Plane als Gesamtkunstwerk gestaltet, das vor der Schule aufgehängt werden soll.
Am Abend spielen die bekannten Bands Drive und Steam Roller. Charmonia singt und es gibt Musik aus der Dose. Auch an der Feuertonne spielen Musiker – also für jeden Geschmack etwas dabei!
Und für beste Verpflegung ist wie immer gesorgt: Kaffee und die legendären Torten und Kuchen vom DRK, Bratwurst- und Fleischbude von der Feuerwehr (bis in den Abend), Pellkartoffeln mit Quark von den Landfrauen, Obstbecher, Kaltgetränke, Weinstand.
Der Gewinn wird an die durch den Brand geschädigten Vereine ausgeschüttet.
Drive mit Gastmusiker
Rock der 70er und 80er Jahre und viel mehr verspricht die Band „Drive“, die sich aus altbekannten Musikern der Lüneburger Szene zusammengetan hat. Die Jungs gehen mit einem vielfältigen Repertoire, Spaß und Power ran. Der Bandname soll Programm sein. Man darf gespannt sein.
Charmonia, die einzige plattdeutsche A-Cappellagruppe ist seit 1991 in Nord-deutschland bühnen-, fernseh- und radioaktiv. In den letzten Jahren war es sehr ruhig um die sechs Sänger aus Echem, aber auch ohne regelmäßige Auftrittsroutine ist Charme und Harmonie, wie der Name es auch programmatisch aussagt, nicht verlorengegangen. Das Dorf freut sich auf die vielleicht einmalige Gelegenheit, die plattgemachten Oldies und Evergreens wieder einmal live zu hören.
Steam Roller, die 1977 in Echem gegründete Skiffle-, Bluegrass- und Countryband war 14 Jahre lang „Lüneburgs Aushängeschild“ für traditionelle handgemachte amerikanische Musik angereichert mit ausgefeilten Gesangsharmonien.
Vier der alten „Dampfwalzen“-Musiker bringen nun eine in Besetzung und Repertoire „eingedampfte“ Version, also die Essenz von Steam Roller noch einmal auf die Echemer Bühne. Kally Darm (Banjo, Gesang), Peter Schröder (Gitarre, Gesang), Dirk Krause (Bass, Gesang) und Hartwig Peter (Gitarre, Gesang).

Schreibe einen Kommentar