Aktuelles

Dank der nun möglichen Online-Recherche im Urkundenbestand des Hannoverschen Landesarchivs konnte  die 1. schriftliche Überlieferung von der Existenz unseres Dorfes neu datiert werden. Nachdem in den 1980er Jahren das von der einschlägigen Heimatkunde überlieferte  Jahr 1190 wegen einer falschen Zuordnung revidiert werden musste, haben wir dann  den Ritter "Gerfridus von Echem" als  Unterzeichner einer herzoglichen Urkunde aus dem Jahre 1234 gefunden. Nun wurde dieser Gerfridus auch als Zeuge in einem Vertrag des Lüneburger Michaelisklosters vom 17. Sept. 1227 unter der Schreibweise "Gerevridus ... de ekehum" entdeckt und hat damit das Dorf offiziell um 7 Jahre älter gemacht.

Am Samstag, den 17. Juni 2017 findet in Echem ab 15:00 Uhr das Fest für die Schule statt. Die Grundschule in Echem ist vor einigen Wochen niedergebrannt. „Und jetzt ein Schulfest?“ wird sich so mancher fragen.
Die Echemer Dorfgemeinschaft hat genau das auf die Beine gestellt. Organisator Bernd Backhaus vom FC Echem: „Nachdem der erste Schock überwunden war, hatten wir alle das Bedürfnis, etwas für die Schule und den Wiederaufbau zu tun.“ ... weiterlesen

Der Samtgemeinderat entscheidet über die Zukunft der Echemer Schule.
Robin Backhaus organisiert eine Radttour zur Sitzung: "Wir treffen uns um 19:05 Uhr am Sportplatz und radeln gemeinsam nach Bullendorf. Bei Regen treffen wir uns auch am Sportplatz, bilden dann Fahrgemeinschaften."
Die Sitzung ist um 19:30 im Gasthaus Elia (ehemals Höltenklink)
Das ist die entscheidende Vorlage