Die Gemeinde

Die Gemeinde Echem (ca.1050 Einwohner) liegt mitten in der Elbmarsch und ist attraktive Durchgangsstation oder auch Start und Ziel für Radwanderer. Mit Bahn und HVV können Sie stündlich aus Richtung Lüneburg oder Lübeck anreisen und am Bahnhof Echem Ihre Tour beginnen. Proviant gibt es an der Frischebox in der Schulstraße und nahe des Bahnübergangs an der Landesstraße finden Sie in Annes Fahrradladen Rad und Tat und Pannenhilfe. In der kleinen Seitenstraße „An der Laak“ steht das älteste erhaltene Elbmarschbauernhaus aus dem Jahre 1587. Die Echemer Kirche wird im Kirchenführer des Landkreises als Musterbeispiel Neugotischer Dorfkirchen gepriesen.

 

Richtung Westen, etwas versteckt in den Wiesen jenseits des Elbe-Seitenkanals liegt der Ortsteil Fischhausen. Idylle pur am Ufer der Neetze lädt dort zum Verweilen ein. Östlich des Dorfes kommen Sie nach ein paar Minuten über den neuen Radweg in den Ortsteil Bullendorf und an die Elbuferstraße und den Elbe-Radweg.

Schreibe einen Kommentar