Liebe Mitglieder/innen,
ich kann euch heute mitteilen, dass wir für alle Gruppen des FC Echem ab dem 01.05.17 eine Notlösung gefunden haben.
Wir können unsere Gruppen in Artlenburg, Hohnstorf und im Echemer Schützenhaus unterbringen.
Ich bitte alle Teilnehmer/innen sich in der kommenden Woche vom 24.04. - 28.04.17 zu der jeweiligen alten Trainingszeit im Vereinsheim einzufinden.
Die Übungsleiter/innen und ich werden vor Ort sein. Wir werden dann gemeinsam über Trainingszeiten, Organisation (z.B. Fahrgemeinschaften) usw. sprechen.

... weiterlesen

Samtgemeindebürgermeister Laars Gerstenkorn informierte die Eltern der betroffenen Kinder zum weiteren Ablauf. Mit dabei waren auch Vertreter des Landkreises, der Schulbehörde und der Schulleiter selbst. Alle Kinder der Echemer Grundschule werden bis auf Weiteres in Hohnstorf beschult.  Die Klassen bleiben erhalten. Was über die kurzfristige Sicherstellung des Schulbetriebs und des Schülertransport hinaus geplant wird, ist noch nicht klar. Weitere Informationen folgen auf echem.de
Etwa 80 Eltern und Bürger besuchten die Veranstaltung.

Nach der Umstellung des Erscheinungsbilds waren die Bildergalerien nicht mehr erreichbar. Sie finden sie jetzt oben rechts im Menü. Dort gibt es auch viele neue historische Bilder aus der Sammlung von Dirk Krause. Das Hochladen ist leider noch ziemlich kompliziert, weil die Galerie nicht richtig mit der neuen Website harmoniert.

 

Dafür gibt es hier eine Anleitung für Mitwirkende: ... weiterlesen

Deich bei Baförde nach der Aufkadung kurz vor dem Höhepunkt des Hochwassers im Juni 2013

„Wir wollen erreichen, dass die Hochwasserscheitel - also die höchsten Wasserstände - nicht mehr so extrem ausfallen wie im Juni 2013", so beschreibt Karsten Petersen die Intention für den „Rahmenplan für abflussverbessernde Maßnahmen an der unteren Mittelelbe", der jetzt vom NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) vorgestellt wurde. ... weiterlesen

So früh im Jahr, wie noch nie hat sich der erste Storch auf dem Nest in der Dorfstraße niedergelassen.

Manchmal benutzen durchziehende Störche das Nest auch als Rastplatz.
Es sieht aber so aus, als ob er dableiben möchte. Jedenfalls hat er schon mit dem Aufräumen der Wohnung begonnen.

Vor vier Jahren wurde auf der Westseite des Hauses eine Nisthilfe installiert. Vielleicht bekommen wir ja in diesem Jahr ein zweites Brutpaar?

... weiterlesen